Blog mit WordPress erstellen – die einfachste Anleitung

Falls du bisher nur mit „statischen“ Seiten in WordPress gearbeitet hast und nun einen Blog starten möchtest, habe ich hier eine ganz einfache Anleitung für dich, wie sich das umsetzen lässt.

  1. Logge dich in dein WordPress Dashboard ein (deine Adresse und dahinter /wp-admin)
  2. Klicke auf Beiträge -> Kategorien und erstelle die Kategorie „Blog“

  3. Klicke auf Beiträge -> Erstellen und erstelle deinen ersten Blogbeitrag. Hierzu musst du einen Titel vergeben und einen Inhalt einfügen (Texte, Bilder)
  4. In der rechten Spalte hast du dann unter Beitrag den Punkt „Kategorien“. Wähle hier „Blog“ aus und klicke auf „Veröffentlichen“, wenn du den Blogbeitrag fertig gestellt hast.Unter „Beitragsbild“ kannst du ein Blog Vorschaubild einrichten.
    Blog in WordPress erstellen
  5. Klicke im Dashboard auf Design -> Menüs

  6. Füge unter Kategorien die „Blog“ Kategorie ins Menü hinzu
  7. Klicke auf „Menü speichern

Das war es schon! Du findest von jetzt an die von dir erstellten Blogbeiträge – wenn du sie der Kategorie „Blog“ zuweist – unter dem Menüpunkt „Blog“.
Wenn du die Ansicht der Blogartikel anpassen möchtest, kannst du dies in der Regel über den Theme Customizer tun (Design -> Customizer).

Im Video zeige ich dir die Schritte nochmal direkt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Ich bin Stefanie Motiwal und unterstütze selbständige Frauen dabei, ihre Website mit WordPress selbst zu erstellen und dabei nicht an der Technik zu verzweifeln. Mut machen und eine große Portion Motivation ist inklusive.

Gratis Kurs für eine bessere Website

Website Kurs

Stefanie Motiwal

Hey, ich bin Stefanie und helfe Frauen, die mit ihrem Online Business durchstarten wollen, mit ihrer Website.
Zwar habe ich schon lange mit WordPress gearbeitet, aber musste dann schnell feststellen, dass zu einer guten Website viel mehr dazugehört als nur die Technik.
Von mir lernst du daher nicht nur, wie du Einstellungen in WordPress bei Plugins & Themes vornimmst, sondern auch, worauf es bei Design, Struktur, Text & Layout ankommt.
Dabei ist es mir wichtig, dass der Spaß nicht auf der Strecke bleibt und du ganz viel für dich und dein Business mitnehmen kannst!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.